rss pravy stlpec

Der Widerstand der Katja Riemann

EMMA - das politische Magazin von Frauen - Mon, 03/25/2013 - 17:01
Seit 40 Jahren sitze ich auf Sofas und Sesseln, vor laufender Kamera, ausgeliefert dem Geplauder der ModeratorInnen. In 95 Prozent der Fälle sind diese TV-Plauderer schlecht vorbereitet und oberflächlich, meist kommen noch Sensationsgier und Häme dazu. Hätte ich nicht die Medien der letzten Tage gelesen, wäre ich darum nicht eine Sekunde lang darauf gekommen, dass der mir bis dahin unbekannte Hinnerk Baumgarten eine besondere Katastrophe sei. Der NDR-Moderator wirkte auf mich nur wie die ganz normale Katastrophe. Bekannt geworden ist diese eine von vielen TV-Labershows auch nur dadurch, dass der Medien-Kritiker Niggemeier einen Elf-Minuten-Zusammenschnitt der Sendung auf Youtube stellte. Und da wurde klar: Das einzige Bemerkenswerte an dieser Sendung ist Katja Riemann. Weiterlesen
Categories: rss pravy stlpec

Junggesellen-Abschied im Strip-Schuppen

EMMA - das politische Magazin von Frauen - Fri, 03/22/2013 - 19:14
Bald ist Frühling. Bestimmt. Und damit beginnt auch: die Hochzeitssaison! Zeitgleich werden Scharen männlicher und weiblicher Kleingruppen in Teufelskostümen (Frauen), Frottee-Bademänteln (Männer) oder kurzen Blümchen-Kleidern (beide) schnapslaunig durch die Straße ziehen. Keine Hochzeit ohne den obligatorischen JunggesellInnen-Abschied. Und: Kein Junggesellenabschied mit guten alten Freunden – ohne den obligatorischen Besuch im Strip-Club. Was tun, wenn der eigene Mann dabei ist? Weiterlesen
Categories: rss pravy stlpec

Junggesellen-Abschied im Strip-Schuppen

EMMA - das politische Magazin von Frauen - Fri, 03/22/2013 - 19:14
Bald ist Frühling. Bestimmt. Und damit beginnt auch: die Hochzeitssaison! Zeitgleich werden Scharen männlicher und weiblicher Kleingruppen in Teufelskostümen (Frauen), Frottee-Bademänteln (Männer) oder kurzen Blümchen-Kleidern (beide) schnapslaunig durch die Straße ziehen. Keine Hochzeit ohne den obligatorischen JunggesellInnen-Abschied. Und: Kein Junggesellenabschied mit guten alten Freunden – ohne den obligatorischen Besuch im Strip-Club. Was tun, wenn der eigene Mann dabei ist? Weiterlesen
Categories: rss pravy stlpec

Bundesrat will Öffnung der Ehe für alle!

EMMA - das politische Magazin von Frauen - Fri, 03/22/2013 - 18:52
Ja, es ist zweifellos auch ein klitzekleines bisschen Wahlkampf dabei, aber dennoch ist es eine historische Entscheidung: Heute stimmte der Bundesrat mit seiner rot-grünen Mehrheit dafür, die Ehe auch für gleichgeschlechtliche Paare zu öffnen. Statt also weiterhin die Eingetragene Lebenspartnerschaft, vulgo: Homo-Ehe Stück für Stück um weitere Rechte zu ergänzen, soll es in § 1353 des Bürgerlichen Gesetzbuches künftig schlicht heißen: „Die Ehe wird von zwei Personen verschiedenen oder gleichen Geschlechts auf Lebenszeit geschlossen.“ Und wie geht es jetzt weiter? Der Bundestag muss sich nun „in angemessener Frist“ mit dem Gesetzentwurf beschäftigen. Sollte die FDP (und auch so mancheR sympathisierende CDU-PolitikerIn) sich entschließen, ihre Überzeugungen wichtiger zu nehmen als den Koalitionsfrieden, könnte die „Ehe für alle“, die Frankreich jüngst beschloss, auch im Bundestag eine Mehrheit finden. So oder so ist das, was sich gerade in Sachen Homo-Ehe in Deutschland tut, wie Alice Schwarzer in ihrem Blog schreibt, eine Kulturrevolution.
Categories: rss pravy stlpec

Bundesrat will Öffnung der Ehe für alle!

EMMA - das politische Magazin von Frauen - Fri, 03/22/2013 - 18:52
Ja, es ist zweifellos auch ein klitzekleines bisschen Wahlkampf dabei, aber dennoch ist es eine historische Entscheidung: Heute stimmte der Bundesrat mit seiner rot-grünen Mehrheit dafür, die Ehe auch für gleichgeschlechtliche Paare zu öffnen. Statt also weiterhin die Eingetragene Lebenspartnerschaft, vulgo: Homo-Ehe Stück für Stück um weitere Rechte zu ergänzen, soll es in § 1353 des Bürgerlichen Gesetzbuches künftig schlicht heißen: „Die Ehe wird von zwei Personen verschiedenen oder gleichen Geschlechts auf Lebenszeit geschlossen.“ Und wie geht es jetzt weiter? Der Bundestag muss sich nun „in angemessener Frist“ mit dem Gesetzentwurf beschäftigen. Sollte die FDP (und auch so mancheR sympathisierende CDU-PolitikerIn) sich entschließen, ihre Überzeugungen wichtiger zu nehmen als den Koalitionsfrieden, könnte die „Ehe für alle“, die Frankreich jüngst beschloss, auch im Bundestag eine Mehrheit finden. So oder so ist das, was sich gerade in Sachen Homo-Ehe in Deutschland tut, wie Alice Schwarzer in ihrem Blog schreibt, eine Kulturrevolution.
Categories: rss pravy stlpec

Malala geht wieder in die Schule!

EMMA - das politische Magazin von Frauen - Fri, 03/22/2013 - 11:30
Malala (hier mit ihrem Vater Ziauddin Yousafzai) lächelt stolz. „Ich habe mir einen Traum erfüllt“, sagt sie. Ihr Traum: Sie geht seit dieser Woche wieder in die Schule. Auf eine Mädchenschule in Birmingham. Sechs Monate ist es her, dass Taliban-Fundamentalisten der 14-Jährigen in Pakistan auf offener Straße in den Kopf geschossen haben, weil sie sich als Bloggerin für das Recht von Mädchen und Frauen auf Bildung eingesetzt hat. Die Taliban hatten ihre Mädchenschule geschlossen, als sie elf Jahre alt war. So hatte alles angefangen. Malala überlebte das Attentat nur knapp. Seitdem ist sie zum Symbol des Widerstands geworden: gegen die Verachtung, Entmündigung und Unterdrückung des weiblichen Geschlechts. Und hat im Januar für ihren Mut den „Prix Simone de Beauvoir“ bekommen. Mut, den sie beinahe mit dem Leben bezahlt hat. Malala ist in diesem Jahr für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen.
Categories: rss pravy stlpec

Malala geht wieder in die Schule!

EMMA - das politische Magazin von Frauen - Fri, 03/22/2013 - 11:30
Malala (hier mit ihrem Vater Ziauddin Yousafzai) lächelt stolz. „Ich habe mir einen Traum erfüllt“, sagt sie. Ihr Traum: Sie geht seit dieser Woche wieder in die Schule. Auf eine Mädchenschule in Birmingham. Sechs Monate ist es her, dass Taliban-Fundamentalisten der 14-Jährigen in Pakistan auf offener Straße in den Kopf geschossen haben, weil sie sich als Bloggerin für das Recht von Mädchen und Frauen auf Bildung eingesetzt hat. Die Taliban hatten ihre Mädchenschule geschlossen, als sie elf Jahre alt war. So hatte alles angefangen. Malala überlebte das Attentat nur knapp. Seitdem ist sie zum Symbol des Widerstands geworden: gegen die Verachtung, Entmündigung und Unterdrückung des weiblichen Geschlechts. Und hat im Januar für ihren Mut den „Prix Simone de Beauvoir“ bekommen. Mut, den sie beinahe mit dem Leben bezahlt hat. Malala ist in diesem Jahr für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen.
Categories: rss pravy stlpec

Über die Sehnsucht der Frauen

EMMA - das politische Magazin von Frauen - Thu, 03/21/2013 - 12:31
Eine deutsche Filmförderung habe die Unterstützung des ersten Films aus der Trilogie, „Paradies: Liebe“, abgelehnt, weil das Projekt „frauenfeindlich“ sei, erzählte Seidl in einem Interview. Größer könnte das Missverständnis nicht sein. Denn zurzeit versteht kein Filmemacher so viel von Frauen wie der 60-jährige Österreicher Ulrich Seidl. In seiner Paradies-Trilogie (der zweite Teil, "Paradies: Glaube", startet heute) geht es immer um die Sehnsucht der Frauen. Um die Sehnsucht, wahrgenommen und geliebt zu werden. Weiterlesen
Categories: rss pravy stlpec

Wessen Mütter? Wessen Väter?

EMMA - das politische Magazin von Frauen - Wed, 03/20/2013 - 11:43
Ich war gestern später nach Hause gekommen und geriet mitten rein in die Talkshow. Bei Lanz wurde über den TV-Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“ geredet (dessen letzter Teil heute Abend läuft). Auch davon habe ich bisher nur den ersten Teil gesehen. Aber das, was jetzt da vor meinen Augen ablief, war aufschlussreicher als ein Dutzend TV-Serien zum Thema. Und es wirft die Frage auf: Wird diese vermutlich gut gemeinte TV-Serie etwa dazu beitragen, dass in Deutschland, unserem Land mit dem zu recht schlechten Gewissen, nun das Klima kippt – und wir, die Kinder und Kindeskinder dieser Mütter und Väter, uns nur noch leid tun? mehr
Categories: rss pravy stlpec

Wessen Mütter? Wessen Väter?

EMMA - das politische Magazin von Frauen - Wed, 03/20/2013 - 11:43
Ich war gestern später nach Hause gekommen und geriet mitten rein in die Talkshow. Bei Lanz wurde über den TV-Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“ geredet (dessen letzter Teil heute Abend läuft). Auch davon habe ich bisher nur den ersten Teil gesehen. Aber das, was jetzt da vor meinen Augen ablief, war aufschlussreicher als ein Dutzend TV-Serien zum Thema. Und es wirft die Frage auf: Wird diese vermutlich gut gemeinte TV-Serie etwa dazu beitragen, dass in Deutschland, unserem Land mit dem zu recht schlechten Gewissen, nun das Klima kippt – und wir, die Kinder und Kindeskinder dieser Mütter und Väter, uns nur noch leid tun? mehr
Categories: rss pravy stlpec

Neue Päpstin gewählt!

EMMA - das politische Magazin von Frauen - Tue, 03/19/2013 - 14:07
Gerade erhalten wir von der Cartoonistin Franziska Becker, getaufte Katholikin, eine hocherfreuliche Nachricht: Franziskus hat sich eines besseren besonnen. Er möchte nicht länger als frauen- und sexualfeindlich verschrieen sein. Darum will er eine seiner zahlreichen italienischen Cousinen, die Benediktinerin Radigunde, zum 266. Papst bzw. Päpstin vorschlagen. Kanzlerin Merkel ist schon vor Ort. Die übrigen Staatschefinnen dieser Welt befinden sich im Anflug. Darunter die argentinische Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner. Auch der Orden von Radigunde ist in heller Aufregung. Vor dem Petersdom wurde bereits eine Benediktinerin gesichtet – sie ist die erste, Dank ihres Skateboards. Ragazze, freut euch! Und lobet die Göttin!
Categories: rss pravy stlpec

Neue Päpstin gewählt!

EMMA - das politische Magazin von Frauen - Tue, 03/19/2013 - 14:07
Gerade erhalten wir von der Cartoonistin Franziska Becker, getaufte Katholikin, eine hocherfreuliche Nachricht: Franziskus hat sich eines besseren besonnen. Er möchte nicht länger als frauen- und sexualfeindlich verschrieen sein. Darum will er eine seiner zahlreichen italienischen Cousinen, die Benediktinerin Radigunde, zum 266. Papst bzw. Päpstin vorschlagen. Kanzlerin Merkel ist schon vor Ort. Die übrigen Staatschefinnen dieser Welt befinden sich im Anflug. Darunter die argentinische Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner. Auch der Orden von Radigunde ist in heller Aufregung. Vor dem Petersdom wurde bereits eine Benediktinerin gesichtet – sie ist die erste, Dank ihres Skateboards. Ragazze, freut euch! Und lobet die Göttin!
Categories: rss pravy stlpec

Steinbrück trifft Slaughter

EMMA - das politische Magazin von Frauen - Mon, 03/18/2013 - 12:39
Peer Steinbrück ist, das ist mittlerweile gemeinhin bekannt, weder ein Frauenpolitiker, noch ein Politiker der Frauen. Ein Makel, mit dem die SPD nicht in den Wahlkampf ziehen will – und kann. Und deshalb arbeitet Steinbrück fleißig an seinem Image als Frauenversteher. Heute zum Beispiel: Da trifft der Kanzlerkandidat der Sozialdemokraten Hillary Clintons Ex-Stabschefin Anne-Marie Slaughter in Berlin zum Mittagessen. „Unter journalistischer Begleitung“, meldet die Süddeutsche Zeitung. Moment mal, Slaughter, Slaughter, war das nicht die... Ja genau! Anne-Marie Slaughter hat vor einigen Monaten den aufsehenerregenden Aufsatz „Why women still can’t have it all“ (Warum Frauen immer noch nicht alles haben können) im Atlantic veröffentlicht. Nachdem sie ihren Top-Job als Clintons Beraterin an den Nagel hängte, um sich wieder mehr um ihren Sohn zu kümmern. Ob sie die optimale Wahl für die Imagepolitur Steinbrücks ist? Als Signal für eine moderne Frauen- und Familienpolitik der SPD? EMMA-Autorin Jeanne Rubner nämlich warnt vor Slaughters Argumentation. Weil Frauen wie sie Folgendes außer Acht lassen: Von ihren Männern den „angemessenen Anteil an Kinderbetreuung einzufordern“. Stattdessen tappen sie in die Mutterfalle. Und jammern. Hier geht es zu Rubners Artikel. Weiterlesen
Categories: rss pravy stlpec

Männer nehmen Raum ein - und Frauen?

EMMA - das politische Magazin von Frauen - Fri, 03/15/2013 - 18:49
Sie sind vor allem in Bussen und Bahnen anzutreffen. Aber auch auf Bänken im Park. Frau sichtet sie in der Kantine und im Büro. Und gelegentlich auch mal auf der Couch im eigenen Wohnzimmer. Die Rede ist von einem Typ Mann, der nervt: dem „Breitmachmacker“. Das findet auch Bloggerin grrrlghost. Auf ihrem gleichnamigen Blog sammelt sie deshalb Schnappschüsse von Breitmachmackerposen in Bus und Bahn (Foto rechts). Also von Typen, die sich breitbeinig auf den Sitzen fläzen und, ganz selbstverständlich, gleich zwei davon einnehmen. Plus: den gesamten Fußraum. Schon die Fotografin Marianne Wex hat in den 1970ern solche Posen von Männern abgelichtet – und mit der Körperhaltung von Frauen verglichen (Foto links). Weiterlesen
Categories: rss pravy stlpec

Mitfühlsam & hartherzig zugleich

EMMA - das politische Magazin von Frauen - Thu, 03/14/2013 - 10:57
Auf den zweiten Blick hätte die Wahl idealer nicht sein können. Für die herrschende Kirche. Denn Jorge Mario Bergoglio – seit gestern Abend Papst Franziskus – ist weltzugewandt und dogmatisch zugleich. Der auffallend bescheidene, ja demütige erste Auftritt des 76-Jährigen auf dem Balkon des Vatikan bestätigte sein Image als „Kardinal der Armen“, der in die Favelas geht und lieber mit dem Bus als in der Limousine fährt. Auch ist er als Kind italienscher Einwanderer mit argentinischem und italienischem Pass Lateinamerikaner und Europäer zugleich – schlägt also eine Brücke zwischen dem alten Kontinent und dem seinen, auf dem heute jeder zweite Katholik lebt. Und er ist erfahren in Korruption, könnte es also schaffen, mit der intriganten Kurie in Rom aufzuräumen. Aber, großes ABER: Ein „Papst der Frauen“ ist Franziskus nicht. Im Gegenteil! Der Jesuit ist in Fragen der Sexualmoral hart auf Vatikanlinie. Er ist für ein rigides Verbot von Verhütung und Abtreibung, das Zölibat ist indiskutabel für ihn und die Homoehe „Teufelswerk“. Heiliger Vater! Das Adoptionsrecht für Homopaare nannte Bergoglio eine „Diskriminierung der Kinder“. „Das erinnert mich an mittelalterliche Zeiten und die Inquisition“, stöhnte Argentiniens Staatschefin Cristina Fernández de Kirchner. Uns auch.
Categories: rss pravy stlpec

Annette Anton fragt: Wo ist nur die Zeit geblieben?

EMMA - das politische Magazin von Frauen - Wed, 03/13/2013 - 11:35
„Gerade war ich noch ein aufgehender Star am Verlagshimmel“, schreibt Annette Anton in der aktuellen EMMA. „Und jetzt kann ich mich bald auf die Rente vorbereiten.“ Moment mal? Gab es da nicht noch einige Jahrzehnte dazwischen? Wo sind eigentlich die mittleren Jahre geblieben? Denn unsere Autorin, 50 Jahre alt, fühlt sich um genau diese Zeit betrogen. Weiterlesen
Categories: rss pravy stlpec

New Project! We need your help!

Gender Across Borders - Mon, 10/08/2012 - 12:00
Greetings, fellow feminists! It’s been a while since you’ve heard from us–since GAB officially closed up shop back in April–but that doesn’t mean we haven’t been thinking of new ways to advance the feminist movement. For our upcoming project, we’ve decided to take a more focused look at feminism around the world, that is, finding out directly from you what your experiences with feminism have been like and how the hardships affecting women around the world that we hear about [...]
Categories: rss pravy stlpec
Syndicate content