Anna Babka: Postkoloniale Theorie im Kontext von Gender Studies und Queer Studies

Einladung zum Gastvortrag

WANN: 9. Dezember, Mittwoch, 10. Uhr

WO: Ústav svetovej literatúry SAV, Konventná 13, Bratislava

SPRACHE: Deutsch und Englisch

 

Zum Vortrag: Die Reflexion und Diskussion Postkolonialer Theorie im Kontext von Gender Studies und Queer Studies ist naheliegend, ja notwendig und ergibt sich aus den Zusammenhängen bzw. Interdependenzen der jeweiligen Ansätze. Gemeinsam ist ihnen eine transdisziplinäre und machtkritische Erkenntnisperspektive, die als intersektional beschreibbar ist, die also die Verwobenheit und wechselseitige Beeinflussung vielfältiger Strukturen von Differenz und Ungleichheit bzw. Privilegierung impliziert, mit dem Ziel, emanzipatorische Strategien entwickeln zu können. Als inhomogene, polyphone Diskursfelder, die eine Vielfalt dissonanter Stimmen und Positionen integrieren, widersetzen sie sich dem Zwang zur Vereinheitlichung und Normierung. In meinem Vortrag möchte ich dieser Polyphonie nachspüren und zugleich die Verwobenheit der Diskursfelder darlegen.

 

Zur Person: Assoz. Prof. Mag. Dr. Anna Babka ist seit Juli 2014 assoziierte Professorin am Institut für Germanistik der Universität Wien. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören Gender Studies / Queer Studies / Postcolonial Studies; Komparatistische Theorie und Methodik / Theorie und Methodologie der Literatur- und Kulturwissenschaften / Gattungstheorie, Theorie der Autobiographie; Literatur der Romantik (u.a. Heinrich von Kleist, Bettine von Arnim) / Literatur der Jahrhundertwende (u.a. Else Lasker-Schüler, Robert Michel) / Nachkriegsliteratur (Ingeborg Bachmann) und zeitgenössische österreichische Literatur (u.a. Elfriede Jelinek, Josef Winkler), Literatur nach 2000 (Semier Insayif). Ein Verzeichnis von Publikationen befindet sich hier

Ako citovať tento článok:

red. Anna Babka: Postkoloniale Theorie im Kontext von Gender Studies und Queer Studies In ASPEKTin - feministický webzin. ISSN 1225-8982. Uverejnené 04/12/2015. Získané 17/06/2019 - 03:36. Dostupné na http://aspekt.sk/node/2509